Freiluftkino Friedrichshain Werbepartner
radio eins taz.die tageszeitung tip Berlin Berliner Zeitung
Saison 2016
Wir sehen uns ab 11. Mai!
Freiluftkino Friedrichshain

"Freiluftkino Friedrichshain: Berlins schönstes Freiluftkino" (Tip)

1.500 Plätze auf bequemen Bänken mit Rückenlehnen, zusätzlich 300 Plätze an Tischen und üppige Liegewiesen, um sich mit Kinderwagen, Decken und Picknickkorb auszubreiten – mehr unter Kino-Info

Achtung: Wenn nicht anders genannt, sind alle Filme in der deutschen Synchronfassung. Informationen zu Ausnahmen und anderen Sprachfassungen finden sie neben dem Filmtitel und unter dem England-Fahnen-Button.

Attention: If not announced otherwise, all films are shown in German dubbed version. Exceptions are listed under the England-flag-button

FACEBOOK, KALENDER & CO.
Facebook-Seite des Freiluftkino Friedrichshain Kalender Freiluftkino Friedrichshain abonnieren Newsletter des Freiluftkino Friedrichshain abonnieren
5er + 10er Karten
Freiluftkino Friedrichshain 5er und 10er Karten aufladen

Flyer-Download

Freiluftkino Friedrichshain Flyer Der Programmflyer für die erste Saisonhälfte 2016!

Programmpreise
Programmpreise
Werbung im Kino

Werden Sie Werbepartner des Freiluftkinos! Anfragen zu Werbemöglichkeiten und Preisen hier

Freiluftkino Friedrichshain Werben im Kino

Werben sie bei uns oder in den 10 größten Open Air Kinos Deutschlands:
www.topopenairkinos.de

*** DER große Abräumer beim diesjährigen Deutschen Filmpreis: DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER am Fr., 1. Juli ***

DO 30.06. 21:45

Die japanische Kult-Regisseurin Naomi Kawase feiert die Kunst des richtigen Essens und des richtigen Lebens und zeigt, wie eng beides zusammengehört. "Die poetische Kraft dieses Films ist gewaltig." Programmkino

Kirschblüten und rote Bohnen 

In seinem kleinen Süßspeisen-Imbiss trifft der Inhaber und einsame Einzelgänger Sentaro auf die selbstbewusste alte Dame Tokue, die ihn mit ihrer selbstgemachten Bohnenpaste begeistert. Sentaro stellt Tokue ein und schon bald beschert der herausragende Geschmack der Pfannkuchen mit süßer Bohnenpaste dem kleinen Laden eine große Kundschaft. So geduldig Sentaro und Tokue in der Herstellung der Paste sind, so zart und aufrichtig ist bald auch die Freundschaft, die die beiden verbindet. Doch: Tokue hat ein Geheimnis, das ihre Zukunft gefährden kann, und bald muss Sentaro eine Entscheidung treffen. Feinfühlig und poetisch erzählt, ist "Kirschblüten und rote Bohnen" ein herzerwärmendes Plädoyer für Genuss und Achtsamkeit, in der Küche wie im Leben.

1:49 h | FSK ab 0 Jahren


FR 01.07. 21:45

Burghart Klaußner und Ronald Zehrfeld in einem bis zur letzten Minute hochspannenden Politthriller. "Ein ungemein starker Film!" programmkino

Der Staat gegen Fritz Bauer 

Deutschland 1957. Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann (Ronald Zehrfeld) beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Schon bald formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf, auch wenn ihnen die Jagd auf Eichmann sowohl beruflich als auch privat alles abverlangt. "Lars Kraumes rundum gelungener Film - mit hervorragenden Darstellern wie Ronald Zehrfeld in einer überraschenden Rolle - verzichtet auf ein verklärendes Heldenbild. Bauer wird in seinem persönlichen Drama begreifbar, seine Homosexualität macht ihn angreifbar und verletzlich. Seine tapfere Lebensleistung erscheint vor diesem Hintergrund noch bedeutender." RadioEins

1:45 h | FSK ab 12 Jahren


SA 02.07. 21:45

Tom Hoppers ("The King's Speech") feinfühlig-opulentes Melodram begibt sich auf die Spuren von Lili Elbe. Eddie Redmayne & Alicia Vikander verzaubern in dieser Geschichte um Liebe und Veränderung.

The Danish Girl

"Die wahre Geschichte der dänischen Lili Wegener, die zunächst als Mann namens Einar lebte und Anfang der 1930er als erster Mensch eine Geschlechtsangleichung wagte. Regisseur Tom Hooper stellt aber nicht diesen bahnbrechenden Prozess in den Mittelpunkt seines sehr gefühlvollen Films, sondern die erstaunliche, unerschütterliche Liebe der Ehefrau Gerda (hinreißend: Alicia Vikander). Zum Ereignis wird der Film auch durch das zarte Spiel Eddie Redmaynes, der das Erstaunen über die Entdeckung der eigenen Weiblichkeit in dem ihm immer fremder werdenden Körper sichtbar macht." RadioEins

2:00 h | FSK ab 6 Jahren


SO 03.07. 21:45

Unsere Jubiläumsreihe mit Unterstützung der DEFA-Stiftung.The kids are alright, auch in Ostberlin. Die Antwort der DEFA auf "Denn sie wissen nicht was sie tun" und "Die Halbstarken"

70 Jahre Defa: Berlin Ecke Schönhauser dt./engl.Ut

50er Jahre in Berlin, die Zeit von Petticoat und Rockn’ Roll. Noch sind die Sektorengrenzen offen, doch der kalte Krieg wirft bereits seine Schatten auf die Millionenstadt. Auch auf die beiden Freunde Dieter und Kohle, die nach einem Unfall aus der Schönhauser Allee in den Westen fliehen. In einem Auffanglager erleben sie dort eine zweifelhafte Fürsorge, die einen der beiden das Leben kostet... "Die Antwort der DEFA auf "Denn sie wissen nicht was sie tun") und "Die Halbstarken": lakonisch im Gestus, genau in der Beschreibung des Lebensgefühls einer Generation zwischen den Fronten, kritisch gegenüber gesellschaftlichen Fehlentwicklungen in der DDR." RBB

1:19 h | FSK ab 12 Jahren


MO 04.07. 21:45

Der erfolgreichste "X-Men"-Film aller Zeiten:

Deadpool

Genialer Pop-Trash anyone? Vorhang auf für einen der wohl, höflich formuliert, unorthodoxesten Marvel-Antisuperhelden: DEADPOOL. Als Söldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) unheilbar erkrankt, stellt er sich, aus Liebe zu seiner Freundin Vanessa, für Experimente zur Verfügung, die sein Leben retten sollen. Laborleiter und Superschurke Francis allerdings hat eigene Pläne und unterzieht Wilson grausamen Experimenten, die ihn entstellen aber auch seine Mutantenkräfte erwachen lassen: Fortan besitzt er sagenhafte Selbstheilungskräfte. Wilson gelingt die Flucht, gibt sich den Namen Deadpool und beginnt als durchgeknallt-exzentrische One-Man-Show einen recht unzimperlichen Rachefeldzug. "Damit hat Marvels durchgeknalltester Comic-Held nun seinen eigenen Film. Und was für einen!" Spiegel Online

1:48 h | FSK ab 16 Jahren


DI 05.07. 21:45

Mit wunderbar selbstironischen Stars parodieren die Coen-Brüder das Star-System und die alten Genres, vom Western bis zum Jesus-Film: "eine Liebeserklärung an Hollywood." Focus online

Hail, Caesar! 

Die viermaligen Oscar-Gewinner Joel und Ethan Coen haben für ihren neusten filmischen Streich eine illustre All-Star-Truppe (Josh Brolin, George Clooney, Alden Ehrenreich, Ralph Fiennes, Jonah Hill, Scarlett Johansson, Frances McDormand, Tilda Swinton and Channing Tatum) um sich versammelt. Eine turbulente und mehr als vergnügliche Komödie über Eddie Mannix (Josh Brolin), seines Zeichens Mädchen für alles in einem Hollywood-Studio. Dass sein Star (George Clooney) entführt wird und eine Summe von 100.000 Dollar als Lösegeld gefordert wird, ist da nur eines von vielen Problemen, die er an einem gewöhnlichen Arbeitstag zu lösen hat...

1:46 h | FSK ab 0 Jahren


MI 06.07. 21:45

"Greenaways wunderbar radikales und frisches Alterswerk" Siegessäule

Eisenstein in Guanajuato 

"Ein neo-barockes Panorama aus Sinneslust und Exzessen" Deutschlandfunk. 1931, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, reist der sowjetische Filmemacher Sergej Eisenstein nach Mexiko, um dort einen neuen Film zu drehen: "Que viva México". Und wie Mexiko lebt! Eine andere Kultur, andere Farben, eine andere Liebe, unverständliche Zeichen und Eindrücke und eine so andere Art mit dem Tod umzugehen. Unter der Obhut seines attraktiven Führers Palomino Cañedo beginnt für den unbeholfenen Meisterregisseur eine sinnenfrohe, alles in Frage stellende Entdeckungsreise.

1:50 h | FSK ab 16 Jahren


DO 07.07. 21:45

Ralph Fiennes, Mathieu Amalric, Adrien Brody, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Harvey Keitel, Jude Law, Bill Murray u. Edward Norton in "einem Film, der alles hat, was Kino ausmacht." KinoKino

Grand Budapest Hotel engl./dt.Ut

Die abenteuerliche Geschichte von Gustave H. (Ralph Fiennes), dem legendären Hotelconcierge eines berühmten europäischen Hotels, und seinem Protegé, dem Hotelpagen Zero Moustafa (Tony Revolori). Beide werden enge Freunde als sie in den Streit um ein großes Familienvermögen und den Diebstahl eines wertvollen Renaissance Gemäldes verwickelt werden. All das passiert zu einer Zeit, in der Kriege ausbrechen und Europa sich vollkommen verändert…. "Wes Anderson ist einer der letzten Kino-Zauberer. Vor unwirklichen Kulissen erzählt er packende und berührende Geschichten." bayern3

1:40 h | FSK ab 12 Jahren


FR 08.07. 21:45

"Ein hemmungsloser »Crowd-Pleaser«. Sympathischer kann ein Film kaum sein." epd-Film

Sing Street 

Conor wächst in Dublin auf und ist als Außenseiter in der Schule gebrandmarkt. Er flieht in die Welt der Popmusik und träumt nebenbei von der unerreichbaren, schönen Raphina. Seine Idee: Er lädt Raphina ein, im Musikvideo seiner Band aufzutreten. Sein Problem: Er hat gar keine Band, kann noch nicht mal ein Instrument spielen. Aber sein Plan darf auf keinen Fall scheitern. Also gründet er mit ein paar Jungs aus der Nachbarschaft kurzerhand eine Band und voller Leidenschaft schreiben sie ihre ersten Songs... "Dieser Film weckt so viel Freude und Begeisterung, dass es schwer ist, nicht zu klatschen, zu weinen und aus dem Kinosessel zu springen." Screencrush

1:46 h | FSK ab 6 Jahren


SA 09.07. 21:45

"Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz sind ein schönes Freundschaftspaar, das man gern eine Weile auf seinem finalen Trip begleitet." Radioeins

Der geilste Tag 

Eigentlich haben Andi (Matthias Schweighöfer) und Benno (Florian David Fitz) nichts gemeinsam. Eine Sache allerdings eint das ungleiche Freundespaar: Beide haben nur noch wenige Wochen zu leben. Also Kredit bei der Bank besorgt - ans zurückzahlen müssen sie ja eh nicht mehr denken - und los geht’s. Ihr Ziel: noch einmal den geilsten Tag ihres Lebens feiern. Überraschend lustig, klischeefrei und lässig inszeniert.

1:53 h | FSK ab 12 Jahren


SO 10.07. 21:45

Silberner Bär, Europäischer Filmpreis und Oscar-Nominierung für Charlotte Rampling in Andrew Haighs packend zartem Liebesfilm.

45 Years  engl./dt.Ut

Kate (Charlotte Rampling) und Geoff (Tom Courtenay) stecken mitten in den Vorbereitungen zur großen Feier ihres 45. Hochzeitstages, als ein Brief aus der Schweiz eintrifft. Man hat die Leiche von Geoffs Jugendliebe Katya in einem Gletscher entdeckt, eingefroren und im Eis konserviert, Jahrzehnte nach ihrem Unfalltod. Nach und nach geraten Kate und Geoff in einen Sog von Erinnerung und Vorstellung, von nicht gestellten Fragen und nie gegebenen Antworten, bis sie schließlich vor einer ähnlichen Entscheidung stehen wie vor 45 Jahren.

1:33 h | FSK ab 0 Jahren


MO 11.07. 21:45

"Kino der großen Gefühle. Cate Blanchett, Rooney Mara und dem feinfühligen Regisseur Todd Haynes ist ein Meisterwerk gelungen, Oscar-tauglich!" ZDF

Carol 

Manhattan in den 50ern: Die junge Verkäuferin Therese (Rooney Mara: Beste Darstellerin, Cannes 2015 und mit wunderbarem Audrey-Hepburn-Touch) trifft auf Carol (Cate Blanchett), für die wir das altmodische und schöne Wort faszinierend-mondän verwenden wollen. Der Beginn einer großen Liebesgeschichte, die sich beweisen muss. Mit großer Eleganz in der Gestaltung der Details und einer Sinnlichkeit, die sich in der miefigen Welt der 50er Jahre ungeheuerlich als reine, überwältigende Himmelsmacht entfaltet, ist Regisseur Todd Haynes feinfühlige Adaption eines Patricia-Highsmith-Romans ein echtes Meisterwerk.

1:58 h | FSK ab 6 Jahren


DI 12.07. 21:45

"Dieser wunderbare, heitere und tragische Film wurde sehr zurecht für einen Oscar nominiert." Radioeins

Mustang 

Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie nach der Schule beim unschuldigen Herumtollen mit ein paar Jungs im Meer beobachtet werden, lösen sie einen Skandal aus. Ihr als schamlos wahrgenommenes Verhalten hat dramatische Folgen: Das Haus der Familie wird zum Gefängnis, Benimmunterricht ersetzt die Schule und Ehen werden arrangiert. Doch die fünf Schwestern beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen. "Unwiderstehlich." Brigitte "Dieser wunderbare, heitere und tragische Film wurde sehr zurecht für einen Oscar nominiert." Radioeins

1:34 h | FSK ab 12 Jahren


MI 13.07. 21:45

Rolf Lassgård in der Titelrolle des schwedischen Nummer-Eins-Kino-Hits. "Ein wunderbarer Film." KulturRadio

Ein Mann namens Ove

So einen kennt jeder! Diese Sorte des schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre gekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. Genau so einer ist Ove. Dabei will er eigentlich Schluss mit allem und sich machen. Doch irgendetwas kommt einfach jedes Mal dazwischen. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört. Und zwar als die neuen Nachbarn mittendrin seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf… "Eine wunderbare Komödie aus Schweden, bei der man aus vollem Herzen lachen aber auch weinen kann. Und dankbar ist, im Kino diesen Mann namens Ove kennengelernt zu haben." FBW

1:40 h | FSK ab 12 Jahren


DO 14.07. 21:45

Vorgestellt von Christoph Terhechte (Leiter der Sektion Forum)

Sommer Berlinale Forum: Baden Baden franz.m.dt.Ut

Von einem Moment auf den anderen wirft Ana ihren Job in England hin und beschließt ihrer Großmutter in Straßburg einen Besuch abzustatten. Als die sich ein Bein bricht und ins Krankenhaus muss, beschließt Ana ihr in der Zwischenzeit das Badezimmer zu renovieren. Im Baumarkt findet Ana nicht nur eine neue Brause sondern auch einen jungen Mann der ihr helfen soll.

1:35 h | FSK Jahren


FR 15.07. 21:45

Berlinale 2016 - Panorama Publikumspreis, präsentiert von Wieland Speck (Sektion Panorama) + Berlinale Shorts, Goldener Bär für den Besten Kurzfilm: Balada de um Batráquio

Sommer Berlinale Panorama: Who’s Gonna Love Me Now? Hebr.m.engl.Ut

Seit sich Saar vor 17 Jahren den Regeln seines Kibbuz widersetzte und von der Siedlungsgemeinschaft ausgeschlossen wurde, war er für seine Familie nicht mehr existent. Er verließ Israel, um in London ein freies schwules Leben zu beginnen. Nach dem Ende einer dreijährigen Partnerschaft suchte er exzessive Sex- und Drogenabenteuer, bis er HIV-positiv getestet wurde und gezwungen war, sein Dasein zu überdenken. Im London Gay Men's Chorus hat er schließlich ein Zuhause gefunden und schöpft dort aus der Musik den Mut für eine Wiederbegegnung mit seiner Familie. Einfühlsam, mit Humor und Charme dokumentiert der Film, wie sich der inzwischen Vierzigjährige und seine ihm entfremdeten Eltern und Geschwister auf den Weg machen, sich gemeinsam ihren Zerwürfnissen und Ängsten zu stellen. Unerwartete Nähe und tiefe Zurückweisung werden zur Herausforderung. Beiläufig beleuchtet Saars sehr persönliche Geschichte auch die faszinierende Vielfalt kulturell und religiös geprägter kollektiver Lebensweisen und inspiriert zur aufrichtigen Identitätsfindung. Zahlreiche energetisch aufgeladene Chorszenen verleihen dieser Botschaft leidenschaftlich Ausdruck

1:35 h | FSK Jahren


SA 16.07. 21:30

Goldener Bär 2016 - Bester Film

Sommer Berlinale Wettbewerb: Seefeuer ital./engl.m.dt.Ut

Der 12jährige Samuele lebt auf der Mittelmeerinsel Lampedusa, auf der das Leben schon immer von dem geprägt war, was das Meer bringt. Seit Jahren sind das nun vor allem Menschen: Tausende Flüchtlinge, die in der verzweifelten Hoffnung auf ein besseres Leben eine lebensgefährliche Reise wagen. Über ein Jahr lang hat sich der Dokumentarfilmer Gianfranco Rosi auf der italienischen Insel Lampedusa, der zur Zeit wohl symbolträchtigsten Grenze Europas, aufgehalten und beobachtet, wie hier tagtäglich Flüchtlinge in der Hoffnung auf ein bessere Leben ankommen. Heraus gekommen ist ein tiefberührender Film, den man so schnell nicht mehr vergisst.

1:48 h | FSK Jahren


MI 20.07. 21:30

In Anwesenheit des Regisseurs!

Premiere: Frühstück bei Monsieur Henri

Französische Kino-Komödienhits gehören zum festen Sommer-Ritual unseres Kinos: Auf PAULETTE und Monsieur CLAUDE UND SEINE TÖCHTER folgt jetzt FRÜHSTÜCK BEI Monsieur HENRI. In der Hauptrolle der große Claude Brausseur, als quirliger Grantelgreis, dessen Leben durch seine neue Mitbewohnerin aus der Bahn geworfen wird. "Mit französischer Leichtigkeit gelingt eine leichte, dialogreiche Komödie, die charmante Unterhaltung bietet." programmkino

1:38 h | FSK ab 0 Jahren


MI 03.08. 21:00

Live begleitet am Klavier von Jürgen Kurz. Als Vorfilm: EIN LICHTSPIEL SCHWARZ-WEISS-GRAU von László Moholy-Nagy.

Berlin: die Sinfonie der Großstadt Eintritt 8,50 €

24 Stunden Berlin durch das Auge einer Kamera gesehen. Der nicht-narrative "Stadtfilm", nach einer Idee des Drehbuchautors Carl Mayer in neusachlicher Manier der aktuellen "Bildreportage" in einer wegweisenden Collage- und Montagetechnik gehalten, übersetzt das pulsierende Leben der Großstadt in filmische Dynamik und pure Rhythmik. Außerdem der Kurzfilm EIN LICHTSPIEL SCHWARZ-WEISS-GRAU (1932) von Bauhaus Legende László Moholy-Nagy.

1:05 h | FSK ab 0 Jahren


Aktuelles Programm Programmliste Newsletter Kino-Info Impressum Home