flk_logo Freiluftkino Friedrichshain tip Berlin taz Berliner Zeitung Radio Eins
Saison 2015
13. Mai bis 6. September
Freiluftkino Friedrichshain

Freiluftkino Friedrichshain: Berlins schönstes Freiluftkino" (Tip)

1.500 Plätze auf bequemen Bänken mit Rückenlehnen, zusätzlich 300 Plätze an Tischen und üppige Liegewiesen, um sich mit Kinderwagen, Decken und Picknickkorb auszubreiten – mehr unter Kino-Info

Achtung: Wenn nicht anders genannt, sind alle Filme in der deutschen Synchronfassung. Informationen zu Ausnahmen und anderen Sprachfassungen finden sie neben dem Filmtitel und unter dem England-Fahnen-Button.

Attention: If not announced otherwise, all films are shown in German dubbed version. Exceptions are listed under the England-flag-button

FACEBOOK, KALENDER & CO.
Facebook-Seite des Freiluftkino Friedrichshain Kalender Freiluftkino Friedrichshain abonnieren Newsletter des Freiluftkino Friedrichshain abonnieren
Flyer-Download

Freiluftkino Friedrichshain Flyer Der komplette Programmflyer zum Weitermailen, Ausdrucken, und An-den-Kühlschrank-Heften ...

Programmpreise
Programmpreise

Bescheidenheit ist eine Zier ...

Werbung im Kino

Werden Sie Werbepartner des Freiluftkinos! Anfragen zu Werbemöglichkeiten und Preisen hier

Freiluftkino Friedrichshain Werben im Kino

Werben sie bei uns oder in den 10 größten Open Air Kinos Deutschlands:
www.topopenairkinos.de

*** Der Sommer ist zurück - Viel Spaß im Kino ***

Montag, 03.08.2015, 21:00

"Eindrucksvoll, dokumentarisch genau und höchst emotional. Qurbani ergründet die Dynamik eines schändlichen Geschehens – ohne je die Opfer aus dem Blick zu verlieren." RadioEins

Wir sind jung. Wir sind stark.  [dt.m.engl.Ut / Mit Musikvideo-Premiere "Sommer ist" der Band Von Eden!]

Rostock-Lichtenhagen 1992. In einer verödeten Wohnsiedlung hängen die Jugendlichen herum und wissen nichts mit sich anzufangen. Tagsüber gelangweilt, harren sie der Nächte, um gegen Polizei und Ausländer zu randalieren. Auch Stefan (Jonas Nay), der Sohn eines Lokalpolitikers (Devid Striesow), streift mit seiner Clique ziellos durch die Gegend. Lien (Trang Le Hong) lebt mit ihrer Familie in der Siedlung, im sogenannten Sonnenblumenhaus, das von Vietnamesen bewohnt wird. Sie glaubt in Deutschland eine Heimat gefunden zu haben und will auch nach der Wende bleiben. Ihr Bruder dagegen plant die Rückkehr, weil er vor dem Hintergrund der wachsenden Anfeindungen um die Zukunft seiner Familie fürchtet. Es ist der 24. August als die Geschichten dieser Menschen zusammentreffen: Der Mob hat sich vor dem Sonnenblumenhaus versammelt. "Ästhetisch gewagt, thematisch mutig und wichtig - ein starker Film." KulturSPIEGEL

2:08 h | FSK ab 12 Jahren


Dienstag, 04.08.2015, 21:00

"Paul Thomas Andersons neuer Film ist ein grandioser Spaß. Joaquin Phoenix als kiffender Privatdetektiv führt uns in ein Kalifornien der 70er, wie es grotesker, psychedelischer und sexier nie zu sehen war." Der Spiegel

Inherent Vice - Natürliche Mängel 

Larry "Doc" Sportello (Joaquin Phoenix) ist nicht nur Privatdetektiv im Los Angeles der 1970er-Jahre, sondern auch ein begeisterter Kiffer. Sein neuester Fall macht passenderweise den Eindruck, als habe ihn sich jemand im benebeltem Zustand ausgedacht: Larrys Exfreundin bittet ihn, ihrem momentanen Liebhaber Mickey Wolfmann zu helfen, denn gegen ihn werde ein Komplott geschmiedet. Doch kurz nachdem Larry seine Untersuchungen aufgenommen hat, ist Mickey auch schon verschwunden, und Larry muss ganz L.A. nach ihm durchkämmen. DIE WELT nannte den Film, den man in einer Reihe mit THE BIG LEBOWSKI und FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS sehen muss, passenderweise "ein Meisterwerk des paranoiden Realismus."

2:29 h | FSK ab 16 Jahren


Mittwoch, 05.08.2015, 21:00

Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgados Porträt des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado.

Das Salz der Erde

In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis". Fast die Hälfte unseres Planeten ist bis zum heutigen Tag unberührt. Mit seiner Kamera widmet sich Salgado seit nunmehr fast einem Jahrzehnt diesen paradiesischen Orten unserer Erde, kehrt an den Ursprung allen Lebens zurück und offenbart uns eine wunderbare Hommage an die Schönheit unseres Planeten.

1:50 h | FSK ab 12 Jahren


Donnerstag, 06.08.2015, 21:00

"Das tollste Schaf der Welt erobert die große Leinwand. Es lohnt sich diesen Film zu sehen, denn Shaun ist alles andere als Blöksinn." Berliner Zeitung

Shaun das Schaf [ohne Sprache]

Shaun treibt mal wieder gehörigen Unfug, woraufhin es den Bauern ungewollt in die Großstadt verschlägt. Sofort machen sich Shaun und die Schafherde zusammen mit Hund Bitzer auf den Weg, um den Bauern zu retten. Und damit sind die Weichen für ein heldenhaftes Abenteuer gestellt… Eine Geschichte darüber, dass wir manchmal das Wichtigste im Leben vergessen: die Dinge, die wir haben, und die Menschen, die uns lieben, zu schätzen. "Shaun erlaubt uns über niedliche Knetfiguren einen Blick in unser Menschsein. Was macht uns glücklich? Dieser Film ganz sicher." Die Zeit

1:25 h | FSK ab 0 Jahren


Freitag, 07.08.2015, 21:00

Kino-Revolution von Sebastian Schipper: "Ein irrsinniges Experiment, ein fantastischer Film." Die Zeit

Victoria  [dt./engl.Ut]

Mitten in der Nacht lernt die junge Spanierin Victoria (Laia Costa) vor einem Club in Berlin die vier Freunde Sonne (Frederick Lau), Boxer (Franz Rogowski), Blinker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff) kennen. Schnell kommen sich die junge Frau aus Madrid und der draufgängerische Sonne näher. Doch für die Jungs fängt die Nacht gerade erst an. Um eine Schuld begleichen zu können, sehen sich die Vier gezwungen, eine krumme Sache durchzuziehen. Als einer aus der Gruppe schließlich unerwartet ausfällt, soll ausgerechnet Victoria als Fahrerin bei der heiklen Unternehmung einspringen. Was für sie zunächst wie ein spannendes Abenteuer erscheint, entwickelt sich rasch zum Albtraum, denn der geplante Coup geht gründlich schief und das junge Glück von Victoria und Sonne wird knallhart auf die Probe gestellt...

2:20 h | FSK ab 12 Jahren


Samstag, 08.08.2015, 15:00

Das große, traditionelle Lesbisch-Schwule-Parkfest ist der Höhepunkt der Sommersaison: Eintritt frei!

Lesbischwules Parkfest 2015

Das große, traditionelle Lesbisch-Schwule Parkfest ist der Höhepunkt der Sommersaison. Offen für alle, bei freiem Eintritt, informieren bei einem bunten Bühnenprogramm alle Berliner und Brandenburger Vereine und Gruppen, die sich mit lesbisch-schwulen Themen auseinandersetzen über ihre Arbeit.

3:00 h | FSK ab 0 Jahren
Eintritt frei!


Sonntag, 09.08.2015, 21:00

Eine Hommage an das Kino als faszinierender Ort für Träume und Leidenschaften.

Cinema Paradiso "Italienische Filmnacht" mit Dr. Oetker Tradizionale

Das Cinema Paradiso war neben der Kirche Mittelpunkt im Leben eines sizilianischen Dorfes. Der kleine Salvatore verbrachte dort sehr zum Leidwesen seiner Mutter jede freie Minute und freundete sich im Lauf der Jahre mit dem Filmvorführer Alfredo an, von dem er das Handwerk erlernt und dem er bei einem Brand das Leben rettet. Jahre später rät Alfredo seinem jungen Freund nach einer unglücklichen Liebe, sein Heimatdorf für immer zu verlassen. Erst zu Alfredos Beerdigung, dreißig Jahre später, kehrt Salvatore zurück und muss den Abbruch seines Kinos mit ansehen. In einer Filmrolle, die Alfredo aus einstmals zensierten Schnipseln zusammengestellt hat, lebt das Kino weiter.

2:00 h | FSK ab 12 Jahren


Montag, 10.08.2015, 21:00

"Ein ungewöhnlicher Film, eine kleine Sensation." Berliner Zeitung

Jack 

Silberne Lola 2015 für die Odyssee eines von seiner Mutter vernachlässigten und verlassenen Jungen durch Berlin. "Ein Junge und seine bedingungslose Liebe zu seiner Mutter. Das ist das Konzentrat dieser Geschichte. Aber diese Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, denn Jacks Mutter ist fast nie für ihn da. Ein Sozialdrama, dass der schmutzigen Realität direkt ins Gesicht sieht – Edward Berger steht in der Tradition von Ken Loach." Programmkino

1:42 h | FSK ab 6 Jahren


Dienstag, 11.08.2015, 21:00

Nach eine wahren Begebenheit und in bester britischer Komödientradition: "Lesbians and Gays Support the Miners" und das ausgerechnet in der prüden Thatcher Ära Mitte der 80er Jahre.

Pride  [engl.m.dt.Ut]

Ein Handschlag hat schon vieles besiegelt. So auch die außergewöhnliche Liaison zweier Gruppen, die sich im Sommer 1984 in England gefunden haben: Bronski Beat trifft Gaelic Folk oder auch… eine ausgelassene Schwulen- und Lesbentruppe aus London trifft auf streikende Waliser Bergarbeiter. Irritationen beim ersten Aufeinandertreffen sind vorprogrammiert! Doch spätestens als der exzentrische Jonathan den hüftsteifen Walisern zeigt, was echtes Disco-Feeling ist, scheint das Eis gebrochen… Die LGSM (Lesbians and Gays Support the Miners) sammelt für ihre Kumpel Geld in bunten Eimern und stellen sich damit farbenfroh der gnadenlosen Politik von Margaret Thatcher entgegen. Zwischen den neuen Komplizen entwickelt sich eine besondere Freundschaft, mit bis heute historischen Folgen…

2:00 h | FSK ab 6 Jahren


Mittwoch, 12.08.2015, 21:00

Beim Drummen entdeckt und sofort ins Musikonservatorium aufgenommen: Für einen 19-jährigen Jazz-Schlagzeuger rückt die Karriere in greifbare Nähe: "So viel Wumms hatte Kino lange nicht." Stern

Whiplash  [engl.m.dt.Ut]

Der 19-jährige Jazz-Schlagzeuger Andrew Neiman (Miles Teller) träumt von einer großen Karriere. Nach dem Scheitern der Schriftsteller-Laufbahn seines Vaters ist er fest entschlossen, sich durchzukämpfen und es auf dem renommiertesten Musikkonservatorium des Landes ganz nach oben zu schaffen. Eines Nachts entdeckt der für seine Qualitäten als Lehrer ebenso wie für seine rabiaten Unterrichtsmethoden bekannte Band-Leiter Terence Fletcher (J.K. Simmons) den jungen Drummer beim Üben. Wenngleich Fletcher in diesem Moment nur wenige Worte verliert, entfacht er in Andrew eine glühende Entschlossenheit. Zu dessen Überraschung veranlasst der Lehrer am nächsten Tag, dass der begabte junge Mann ab sofort in seiner Gruppe spielt – ein Schritt, welcher Andrews Leben für immer verändern wird. "Ein wuchtiges Stück Kino, so physisch, wie ein Film nur eben sein kann. Eine großartige Hymne auf jene Menschen, die bereit sind, für ihre Kunst alles zu geben." KulturSPIEGEL

1:47 h | FSK ab 12 Jahren


Donnerstag, 13.08.2015, 21:00

Nach seinem Debüt Margin Call und All is Lost nun der dritte Streich des talentierten J.C. Chandor.

A most violent Year [engl.m.dt.Ut]

1981 ist das most violent year in der Geschichte New Yorks. Abel Morales (Oscar Isaac) und seine Frau Anna (Jessica Chastain) stehen vor dem größten Coup und Wagnis. Mit einer hohen Anzahlung erwerben sie die Option auf ein Industriegelände, mit dem sie ihre gemeinsame Heizölfirma zu einer der bedeutendsten in New York machen könnten. Ein Monat bleibt ihnen, die Restzahlung in Millionenhöhe zu beschaffen. "Fast jede Szene ist makellos." Chicago Sun-Times "Ein bemerkenswerter Anti-Gangster-Film." Der Spiegel

2:05 h | FSK ab 12 Jahren


Freitag, 14.08.2015, 21:00

"Atemberaubendes, absurd-komisches Meisterwerk mit einem sich selbst parodierenden Michael Keaton." radioeins

Birdman [engl.m.dt.Ut]

Riggan Thomson (Michael Keaton) erhofft sich durch seine Inszenierung eines ambitionierten neuen Theaterstücks am Broadway eine Wiederbelebung seiner dahin siechenden Karriere. Zwar handelt es sich um ein ausgesprochen tollkühnes Unterfangen – doch der frühere Kino-Superheld hegt größte Hoffnungen, dass dieses kreative Wagnis ihn als Künstler legitimiert und jedermann, auch ihm selbst, beweist, dass er kein abgehalfterter Hollywood-Star ist. Auf den Vorschlag von Lesley (Naomi Watts) und auf das Drängen seines Produzenten Jake (Zach Galifianakis), engagiert Riggan widerwillig Mike Shiner (Edward Norton) – einen unberechenbaren Typ, Garant für Ticketverkäufe und begeisterte Kritiken. "Bunt, beweglich, rotierend, voller sensibler Hysterie mit fantastischen filmischen Ideen. Michael Keaton in der besten Rolle seines Lebens." DtlRadio

2:00 h | FSK ab 12 Jahren


Samstag, 15.08.2015, 21:00

"Alan Rickmans opulent ausgestatteter Film ist romantische Liebesgeschichte und bissige Komödie zugleich." film-zeit

Die Gärtnerin von Versailles

Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts: Die unkonventionelle Landschaftsgärtnerin Sabine De Barra (Kate Winslet) erhält vom obersten Gartenarchitekten des Königs den Auftrag, einen Barockgarten zu bauen. Kein Geringerer als der Sonnenkönig Ludwig XIV. (Alan Rickman) wünscht sich einen Park für sein neues Schloss in Versailles. Keine leichte Aufgabe für die selbstbewusste Witwe, die fortan nicht nur gegen neidische männliche Kollegen und subtile Hofintrigen zu kämpfen hat ....

1:56 h | FSK ab 6 Jahren


Sonntag, 16.08.2015, 21:00

Benedict Cumberbatch als Mathematik-Sonderling im Einsatz gegen die Nazis "fesselt in jeder Minute." RadioEins

The Imitation Game

Die Kodiermaschine Enigma der Deutschen zu knacken ist für den britischen Geheimdienst so entscheidend, dass er sogar bereit ist, auf den spleenig genialen Mathematiker Alan Turing zurückzugreifen. An der britischen Government Code and Cypher School in Bletchley Parks schart er ein sonderbar munteres Team für diese Aufgabe um sich. Spannung, Liebe und Spionage gehören ebenso zu THE IMMITATION GAME wie der packend erzählte auf historischen Fakten beruhende biografische Hintergrund Alan Turings: Vordenker des Computerzeitalters und von der biederen britischen Nachkriegsgesellschaft wegen seiner Homosexualität in den Tod getrieben. "Faszinierende Mischung aus Spionagefilm, Zeitdokument und Charakterstudie über den Vordenker des Computers." KulturSpiegel

1:54 h | FSK ab 12 Jahren


Aktualisiert: 03.08.2015, 05:58:25 / DB: 0.007992

Wochenprogramm |  Kino-Info
Kino-Bilder |  Newsletter abonnieren |  Home |  Impressum